Unsere Weinberge liegen rings um Eschbach verteilt. Mit großem Respekt vor der Natur bewirtschaften wir unsere Weinberge, denn sie sollen noch lange von weiteren Generationen genutzt werden. Wir arbeiten im Weinberg mit ökologischen Begrünungspflanzen, um den Nährstoffhaushalt möglichst ohne mineralische Dünger zu managen und dem Verzicht auf Insektizide, um die vielen Nützlinge zu erhalten und zu fördern. Es wird nur die dafür geeignete Sorte auf den passenden Boden und Lage gepflanzt. Somit können nach den vielen qualitätsfördernden Arbeiten im Sommer, wie beispielsweise dem Entblättern der Traubenzone, Triebe reduzieren oder dem Laubschnitt, unsere reifen Trauben geerntet werden. Nur durch konsequente Ertragsreduktion und somit dem Verzicht auf hohe Erträge schaffen wir das Potenzial zu tollen, individuellen Weinen. Wir verarbeiten im Betrieb nur 100 prozentig gesundes Lesegut. Trauben sind ein Naturprodukt, und somit kann es, jahrgangsbedingt, trotz intensiver Pflege zu mehr oder weniger Fäulnis am Rebstock kommen. Diesen Gegebenheiten kommen wir durch selektionierte oder gestaffelte Lese zuvor und sichern uns somit ideales Lesegut, das im Kelterhaus weiter verarbeitet werden kann. Erst nach langer, physiologischen Reife werden die Trauben schließlich gelesen.